Search    

Wundersame Myrrhe!

{{item.currency}} {{pricing}}

Qty{{added}} Continue To Checkout

{{item.currency}} {{pricing}}
Qty

{{added}}    Continue To Checkout
{{item.currency}} {{pricing}} - Out of Stock

"Mein Geliebter ist mir ein Myrrhe-Büschel, das zwischen meinen Brüsten ruht."

Hoheslied 1,13

Dr. Norman Vincent Peale, der berühmte, ermutigende Redner, fasste einmal die Auswirkung der Myrrhe-Offenbarung in meinem Leben perfekt zusammen:
Er sagte: "Wenn du ein Problem auf dich zukommen siehst, rufe laut: Hallo Problem! Wo bist du gewesen? Ich habe mich mein ganzes Leben auf dich vorbereitet!"

Je mehr ich mich mit diesem Thema befasste, um so mehr änderte sich meine Einstellung zu Schmerz und Leid. Ich entdeckte, dass Leiden immer eine Bedeutung hat. Die Zusammensetzung, das Äußere, der Geschmack und der Duft der Myrrhe möchten uns zeigen, dass kein Leiden sinnlos ist. Ich lernte, dass Gottes Hände den Schmerz immer in Salbung verwandelt, solange ich ihm in meinem Schmerz vertraue. Diese Offenbarung aus Gottes Wort wurde mein Lebensberater!

Die Zeit nach meiner Ehescheidung, als ich als Alleinerziehende meine Tochter großziehen musste, war die Zeit, die Gott als meine größte Trainingszeit benutzte. Außer ihm hatte ich keinerlei Sicherheiten. Durch seine Gnade durfte ich entdecken, selbst, wenn alle meine materiellen und emotionalen Wünsche gestillt sind, mir die tiefsten geistlichen Lösungen des Lebens immer noch fehlten.

Zu dieser Zeit sehnte ich mich nach einem Ehemann. Meine Tage waren ausgefüllt mit der Verantwortung als Alleinerziehende. Nach einem arbeitsreichen Tag in meinem Fulltime-Job verbrachte ich noch Zeit mit meiner kleinen Tochter. Dann, als sie schlief, genoss ich es im Hohelied der Bibel zu lesen.

Als ich las, ersetzte ich "die Braut" mit meinem eigenen Namen und den "Bräutigam" mit "Jesus". Das war wirklich eine Veränderung, denn im zweiten Vers des ersten Kapitels sagt die Braut: "Er küsse mich mit den Lippen seines Mundes!" Vor dem Hintergrund einer strengen Reformierten Kirche war dies für mich unverschämt. Ich beendete meine Bibellese aus diesem Blickwinkel.

Dennoch nagte eine Frage an mir. Könnte es sein, dass Jesus meine Idee einer intimen Beziehung zu ihm ändern wollte?

Schließlich fing ich nochmal da an, wo ich aufgehört hatte und fand die Antwort. Solange meine intime Beziehung zu Gott nicht in Ordnung war, konnte ich keine intime Beziehung zu irgendeinem Menschen haben. Er wollte alles sein für mich!

Mein Interesse lag auf der Beziehung zu Vers 13. Nachdem die Braut innige Vertrautheit mit dem Bräutigam genossen hatte, drückte sie ihre tiefe Liebe seufzend aus: "Mein Geliebter ist mir ein Myrrhenbüschel, das zwischen meinen Brüsten ruht"!

Was wusste Salomo über die Myrrhe, das ihn veranlasste, sie mit dem Geliebten der Braut zu vergleichen? Ich musste es herausfinden!

In dem Buch von Laurie-Beth Jones "Jesus, CEO", ist ein Kapitel überschrieben mit: He was a Turnaround Spezialist (er war ein Meister der Umkehrung), S. 166. Hier zeigt sie, wie oft Jesus Situationen umkehrte: von Krankheit in Gesundheit; von Blindsein in Sehen können; von Gebundenheit in Befreiung; vom Tod zum Leben!

Einmal legte er Lehm auf die Augen eines Mannes - und dieser konnte sehen. Als er seinen Jüngern sagte, sie sollen ihre Netze auswerfen auf der anderen Seite des Bootes, waren diese übervoll! Entgegen der Tradition erlaubte Er Maria seine Füße mit Öl zu salben und sie mit ihren Haaren zu trocknen. Sogar heute erinnern wir uns noch daran.

Immer wieder kehrt er Situationen um. Die Offenbarung über die Myrrhe enthüllte mir seine Spezialität Situationen umzukehren. Er wendet Verzweiflung zu Hoffnung; Hass zu Liebe; Tod zum Leben. Er verändert Bitteres zu Süßem....

Jedoch eine Sache fordert Er unaufhörlich von uns: Gehorsam. Es ist unsere Entscheidung - so wie die Israeliten dies am Brunnen von Mara entdeckten
(Eine der ersten Stationen auf der Wüstenwanderung des Volkes Israel wurde Mara genannt, weil das Wasser dort bitter war und nicht getrunken werden konnte. Aber dieses Wasser wurde süß, als Moses ein Stück Holz hineinwarf.
(2.Moses 15,23; 4.Moses 33,8)
In Gethsemane, im Gehorsam seinem Vater gegenüber, kehrte Jesus den Zustand einer verlorenen Welt um: vom Tod zum Leben - aber vor allem einem Leben in Fülle! (Johannes 10,10)

Es kann sein, dass du in eine ausweglose Situation gerätst. Der einzige Weg heraus wäre eine totale Veränderung der Umstände. Sei getrost. Dein "Spezialist für Wendungen" ist hier und Er ruft dich! Er kam um die zu retten, die wissen, dass sie hoffnungslos verloren sind. Er kam um die Kranken gesund zu machen. Er kam um Schönheit statt Asche zu geben - und das Freudenöl statt Trauer! (Jesaia 61,3)

Erlauben Sie mir Ihnen das kostbarste Heilmittel vorzustellen: die Myrrhe.

Eunicé van der Merwe